grossmannstudio.



Lynn Gamwell
mathematics+art – a cultural history
ISBN 978-0-691-16528-8

Weitverbreitet ist das Missverständnis, dass Kunst eine Bauch- und Geschmacksache wäre. Ganz im Gegensatz dazu zeigt Lynn Gamwell in ihrem Buch »mathematics+arts« die lange Wechselbeziehung von Mathematik und Kunst. Sie nimmt den Leser mit auf eine Geschichtsreise von der Antike bis zur Gegenwart.
Sie beginnt mit der Mathematik im antiken Griechenland, im Islam und in Asien. Danach zeigt sie die Suche der Mathematiker in ihrer Wissenschaft nach den Grundlagen und z.B. die monochrome Malerei der russischen Avantgarde zu Beginn des 20igsten Jahrhunderts. Über Gödel, Mandelbrot und der Konkreten Kunst führt sie uns zur Computergrafik und der postmodernen Zeit.
Es macht Spaß, den neuen Blick auf Kunst- und Wissenschaftsgeschichte zu folgen und spannende Wechselbeziehungen zwischen Wissenschaftlern und Künstlern zu erkennen.
Hier die Inhaltsangabe im Überblick: 1. Arithmetic and Geometry 2. Proportion 3. Infinity 4. Formalism 5. Logic 6. Intuitionism 7. Symmetry 8. Utopian Visions after World War I 9. The Incompleteness of Mathematics 10. Computation 11. Geometric Abstraction after World War II 12. Computers in Mathematics and Art 13. Platonism in the Postmodern Era

Passend dazu gibt es zur Zeit eine Ausstellung »La La Lab – Die Mathematik von Musik« in Heidelberg.

Frank-Joachim Grossmann